> Advanced Search
 
 
 

Lindos

     
         
 
Home Endecken Sie
 
 
Der antike Stadtstaat vοn Lindοs gelangte zu einer bemerkenswerten Blüte sowohl in der Schiffsfahrt als auch aus kultureller Hinsicht. Als Heimat des weisen Tyrannen Kleοbulοs wurde die prächtige Stadt für ihren Wohlstand, ihre Schönheit und ihre strategisch besοnders günstige Lage gepriesen.

Lindos war die Heimat bedeutender Künstler wie Chares, Bildhauer und Schöpfer des Koloss von Rhodos aber auch von Lysippos, Pythokritos, Sohn des Timocharios welcher gemeinsam mit Athinodoros und Agisandros die Nike von Samothrake und den Statuen komplex des Laokoon erschuf sowie des Geschichtsschreibers Evagoras dem Lindier und Timachidas, welcher die Chroniken von Lindos verfasste und nicht zu vergessen der Dichterin Kleobuline.  

Der Besucher wird schon gleich beim ersten Blick auf Lindos von dem überwältigenden Panorama in den Bann gezogen, unabhängig davon ob man über den Landweg eintrifft oder vom Meer mit den Ausflugsbooten die vom Mandraki-Hafen ablegen. Die traditionelle Siedlung mit den weiß getünchten Häusern, den aristokratischen Kapitänshäusern, den byzantinischen Kirchen und den Kiesel bepflasterten Gassen erstreckt sich am Fuße des Felsens mit der dominierenden Akropolis. Man erreicht die antike Akropolis entweder zu Fuß durch die Dorfgässchen oder mit dem Esel, den man auf dem Dorfplatz mieten kann.

Die Akropolis von Lindos erhebt sich dominierend auf einem steil abfallenden Felsen in 116 m Höhe wie ein souveränes Podest mit Blick über das Meer, umrahmt von mächtigen Festungsmauern. Auf seinem Gipfel sind die Ruinen des, der Göttin Athena Lindia geweihten, Tempels aus dem 4 Jh. v. Chr. erhalten sowie die Propyläen, die große hellenistische Stoa und die byzantinische Kapelle des Heiligen Johannes. In der Zeit des Johanniterordens wird die Burg von robusteren Festungsmauern umgeben während sich die Blüteperiode von Lindos als Seemacht bis zum 19. Jahrhundert erstreckte. Einzigartig ist das Relief der Triere aus dem 2 Jh. v. Chr., welches in die Basis des Akropolisfelsens eingemeißelt  wurde.

Das kristallklare Meer genießt man sowohl am Strand von Lindos, wo auch Wassersportmöglichkeiten zur Verfügung stehen als auch in der kleinen Bucht des Apostels Paul. Zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Unterhaltungslokale im Dorf vermögen es die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Gäste zu decken.
 
     
 
 
 
     
     
 
photos
 
     
 
     
     
 
 
 
 
     
 
back